Nussblume

Der Sonntag war, wie immer wieder gern, für Familienbesuch reserviert. Und ein frisch gebackener Zopf versüßt so einen Nachmittag zusätzlich…

Da wir uns nicht einigen konnten, ob gefüllt oder natur, habe ich einfach beides gebacken! Und so entstand ein Nussblume und ein aus zwei Strängen flachgeflochtener Zopf.Ich habe einen direkt geführten Hefeteig aus 1 kg Mehl gemacht und mit diesem Rezept wird der Hefeteig wirklich leicht, luftig und sehr, sehr lecker! Ich habe folgende Zutaten verwendet:

1 kg Mehl

2 TL Salz

500 ml lauwarme Milch

120 g Zucker

1 Würfel Hefe

150 g weiche Butter oder Margarine

2 Eier

Das Mehl in eine große Schüssel geben und das Salz unterrühren. Die Milch in einem Topf lauwarm (!!!!!!! nicht wärmer !!!!!!!!) erhitzen. Die zerbröckelte Hefe und den Zucker dazu geben. Mit dem Handrührgerät in die Milch rühren. Die Eier dazugeben und verrühren. Die Flüssigkeit zum Mehl geben und zusammen mit dem weichen Fett mit den Knethaken des Handrührgerätes unterrühren, bis der Teig glatt und elastisch ist. Mit einem feuchten Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Ich stelle meinen Hefeteig immer ins Bett: entweder unter die warme Bettdecke oder unter die Wärmedecke 🙂

Wenn der Teig gegangen ist, kann es weiter gehen. Den Teig teilen und die eine Hälfte für den Zopf, die andere Hälfte für die Nussblume verwenden. Natürlich kann man auch nur die Hälfte des Teiges machen, aber meine Mama sagt immer, dass Hefeteig erst ab 1 kg Mehl richtig gut wird!

Für die Nussblume braucht man für die Füllung:

250 g gemahlene Nüsse

120 g Zucker

1/2 TL Zimt

100 ml Sahne

2 EL Kakaopulver

Die Zutaten verrühren und nun dann kanns ans formen gehen- und keine Angst, die Blume ist wirklich nicht allzu kompliziert!!! Ich habe bei Youtube eine Viedeoanleitung für die Blume gefunden- einfach anschauen und losbacken! Im Video wird Pesto verwendet, dieses einfach durch die Nussfüllung ersetzen. Kleiner aber sehr hilfreicher Tipp: Den ersten Boden gleich auf den Boden der Springform setzen und  dann mit dem Füllen, Schneiden und Formen beginnen. So muss die Nussblume nicht mehr „transportiert“ werden! Nur noch den Ring um den Boden und bei 180°C 25-30 Minuten backen. Nach dem Backen mit Puderzuckerguss (Puderzucker mit Milch glatt rühren) bestreichen.

HefeblumeFür den Zopf einfach die andere Hälfte des Teiges nach Belieben formen. Auch hier habe ich einen tolle Anleitung mit vielen verschiedenen Flechtmöglichkeiten (PDF) gefunden.

Hefezopf

Ein ganzes Ei mit einer Prise Salz und Zucker verquirlen und den Zopf damit bestreichen. Mit Mandelblättchen und Hagelzucker bestreuen und bei 180°C 30 Minuten backen.  Da es gestern so geregnet hat, hat der Zopf noch einen Regenschutz aus Backpapier bekommen.

Hefezopf

Gutes Gelingen 🙂

Advertisements