Heute war wieder Kochkurs und pünktlich vor den Osterferien hatte ich einen Oster-Kochabend vorbereitet. So gab es heute Nudelnester und Spiegeleierkuchen. Geschmeckt hat es uns seeeeehr gut! Und ich glaube, so viel wie heute haben wir selten gegessen….Leider hatte ich meine Kamera vergessen, deswegen gibt es nur provisorische Handy-Fotos..

Die Nudelnester haben wirklich unglaublich lecker geschmeckt. Auch für die Resteverwertung von Spaghetti ist dieses Rezept toll. Einfach mal was anderes…

 

Nudelnester

Man braucht für ein Muffinblech:

300 g Spaghetti

1 kleine Zwiebel

1 Knoblauchzehe

250 ml passierte Tomaten

1 EL Tomatenmark

Salz, Pfeffer, Zucker, Oregano

2 EL Creme fraiche

2 Eier

1 Kugel Mozzarella

Spaghetti nach Packungsanweisung kochen und abgießen. Oder einfach Nudeln vom Vortag nehmen. Wir haben einen Schuss Öl zu den Nudeln gegeben, damit sie nicht zusammenkleben und wir sie dann besser weiterverarbeiten konnten.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Olivenöl andünsten. Tomatenmark dazu geben und kurz mitbraten. Mit den passierten Tomaten aufgießen, mit den Gewürzen kräftig abschmecken und einige Minuten köcheln lassen.

Die Soße kurz auskühlen lassen und dann mit der Creme fraiche und den Eier verrühren.

Das Muffinblech fetten. Die Nudeln mit Hilfe einer Gabell zu Nestern drehen und in die Mulden geben. Ca. 2 EL Soße über die Nudeln geben. Den Mozzarella in kleine Stückchen schneiden und über die Nester geben.

Im Backofen bei 200°C 25 Minuten backen und genießen!

Nudelnester

 

Zum Nachtisch gab es Spiegeleierkuchen, der auch unglaublich lecker war! Wir haben Pfirsiche verwendet, darum waren es heute sehr große Spiegeleier 😉

 

Spiegeleierkuchen

Für ein Backblech (wir haben meine rechteckige Springform verwendet) braucht man:

Für den Teig:

250 g Margarine

250 g Zucker

3 Eier

1 P. Backpulver

1 P. Vanillezucker

300 g Mehl

Für die Creme

1 Liter Milch

2 P. Puddingpulver (Vanille)

150 g Zucker

1 P. Vanillezucker

2 Becher Schmand

250 g Magerquark

1 Dose Pfirsiche oder Aprikosen

n.B. noch Tortenguss…

 

Die Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und vermengen. In die Springform geben und bei 180°C 15-20 min. backen.
Inzwischen den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Den fertigen Pudding etwas abkühlen lassen.  Mit Zucker, Vanillezucker, Schmand und Quark verrühren.  Die Masse auf den gebackenen Boden verteilen und den Pfirsichen oder  Aprikosen belegen. Den Kuchen noch einmal 15-20 min. backen. Nach Belieben noch Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren und über den Kuchen geben.

Spiegeleierkuchen

Bei uns kam heute schon ein bisschen Osterstimmung auf…

 

Advertisements