Muttertagsherz

Wie könnte der Muttertag besser starten, als mit einem Frühstück, das die Kinder für die Mama vorbereiten. Und noch besonderer wird das Muttertagsfrühstück, wenn dafür extra Muttertagsherzen selbst gebacken werden. Heute hierfür eine ganz besondere Idee zum Muttertagsfrühstück: Statt normaler Brezeln backe ich nämlich Brezel-Herzen für meine liebe Mama.

Laugengebäck zu backen ist eigentlich gar nicht so schwer! Ich benutze  für die Lauge „normale“ Natronlauge, die man in der Drogerie besorgen kann und nicht Ätzlauge aus der Apotheke. Trotzdem muss man beim Ablaugen  aufpassen und am besten mit Handschuhe arbeiten, damit auch wirklich nichts passiert.

Wer die Brezelherzen für das Muttertagsfrühstück backen will, muss ein bisschen früher aufstehen, denn der Hefeteig braucht Zeit zum Aufgehen. Trotzdem lohnt sich die Mühe, denn so wird das Frühstück was ganz besonderes!

Brezel Muttertagsherz

Für zwei Bleche Muttertagsherzen braucht ihr:

1 Würfel Hefe

1 TL Zucker

300 ml lauwarme Milch

500 g Mehl

1 TL Salz

40 g weiche Butter

1 Liter Wasser

3 EL Kaiser Natron

Die Hefe mit dem Zucker und einigen Löffeln der lauwarmen Milch verrühren und ca. 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen.

Das Mehl mit dem Salz vermischen, die Hefe, die restliche Milch und die Butter dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig an einem warmen Ort (bei mir wie immer unter der Wärmedecke) ca. 30 Minuten gehen lassen- der Teig sollte sein Volumen verdoppeln.

Danach die Herzen formen: Den Hefeteig in gleich große Stücke teilen, zu einer Wurst rollen und Herzen formen, dabei die Schnittstellen gut zusammendrücken.

Die Brezelherzen ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Danach das Wasser aufkochen und Natron langsam dazu geben.

Ab jetzt am besten Handschuhe tragen: Die Brezelherzen vorsichtig jeweils für 30 Sekunden in die köchelnde Lauge geben. Die Herzen schwimmen an der Oberfläche. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Jeweils ein Blech füllen, nach Belieben mit Salz bestreuen und bei 240°C 15-20 Mintuen backen.

 

Muttertagsherzen

Mit den Herzbrezeln wird es sicherlich ein ganz besonderes Muttertagsfrühstück!

Danach freut sich Mama dann nicht nur über ihre Glückskese und Herzkekse, es folgt noch ein ganz besonderer Marmorkuchen mit Herz, den ich euch aber erst nach dem Anschneiden zeigen kann 🙂

Advertisements