Spargelmousse

Spargelsaison- wir lieben sie sehr! Und nachdem wir so eine wunderbare Quelle haben, von der wir wunderbaren Spargel aus Schrobenhausen bekommen, gibt es in der Saison auch wirklich oft die tollen Stangen…. Damit ein bisschen Abwechslung geboten ist, gibt es nicht nur die klassische Variante mit Kartoffeln und Sauce hollondaise, sondern immer wieder neue Rezepte, unter anderem dieses Spargel-Mousse, das kalt serviert wird und wirklich mal eine abwechslungsreiche Alternative ist! Auch für Bruchspargel, den es ja sehr kostengünstig in toller Qualität gibt, ist dieses Rezept perfekt!

Für 4 Personen als (kleine) Vorspeise habe ich folgende Zutaten verwendet:

250 g Spargel

150 ml Gemüsebrühe

2 1/2 Blätter Gelatine (oder ein anderes Geliermittel)

100 ml Sahne

Salz, Pfeffer, Zucker

Den geschälten Spargel in kleine Stücke schneiden und in der Gemüsebrühe weich kochen. Mit einem Pürierstab pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nun die Gelatine auflösen und unter die Spargelmasse rühren. Sahne steif schlagen. Sobald die Spargelmasse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Das Spargelmousse in kleine Gläser füllen und kalt stellen.

Dazu gab es Parmesanchips und Pfannenbrot und die Vorspeise war perfekt 🙂

Advertisements